Ferienregion Andermatt mit mehr Wintergästen

Die Gästezahlen entwickelten sich in der Wintersaison 2016/17 in der Ferienregion Andermatt positiv: Die Logiernächte konnten um fast neun Prozent gesteigert werden. Weiter lesen

Grünes Licht für die Bergbahnverbindung Disentis-Sedrun

Die geplante Verbindung der Skigebiete von Andermatt-Sedrun und Disentis hat das grüne Licht vom Souverän. Nach Disentis haben auch die Stimmberechtigten von Tujetsch zugestimmt. Weiter lesen

Andermatt erhält ein neues Eingangstor von Ugo Rondinone

Die über sieben Meter hohe Steinskulptur des internationalen Schweizer Künstlers Ugo Rondinone hat ihren neuen Platz im Kreisel vor Andermatt gefunden. Damit liefert die Region einen weiteren Beweis für die Vielfalt der Kultur im Urserental. Weiter lesen

Bahn über Oberalppass soll nicht ausgebaut werden

Die Bahnverbindung über den Oberalppass lässt sich mit vernünftigem Aufwand kaum noch wintersicherer machen. Sowohl der Urner wie der Bündner Regierungsrat sind der Ansicht, dass der strategischen Bedeutung dieser alpinen Ost-West-Verbindung bereits genügend Rechnung getragen wird. Weiter lesen

Andermatt, wo ist der Aufschwung?

Vor zehn Jahren kam Samih Sawiris und versprach Grosses: Was daraus wurde. Besuch im Bergdorf.
Stefan Eiselin

Im Urserntal nannte man sie «Lachonige» – die, die man kommen liess, um zu arbeiten. Man grenzte die Zuzüger damit ab von den «Hiesigen». Jetzt strömen wieder Lachonige ins Tal. Das Projekt des Ferienresorts Andermatt Swiss Alps schafft Hunderte neue Stellen…
Lesen Sie den Artikel beim Tages-Anzeiger unter folgendem Link:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/standardwarten-auf-den-boom/story/23118152

 

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.