Ehrentafel für Ruedi Kreienbühl – Ein Zeitdokument

Ruedi Kreienbühl, dipl. Architekt ETH, prägte das Dorfbild von Andermatt und des Urserntals mit. Mehr als 250 Neu- und Umbauten hat er in den vergangenen 40 Jahren umgesetzt. Mit einem feierlichen Akt, im Beisein von 50 Gästen, darunter Landammann Roger Nager,

der Gemeinderat Andermatt, der Korporationspräsident und viele mehr, hat Initiant Sandro Murer mit seinen Partnern Al Breach, Besitzer Haus 1620, Perry Jenning und Walter Tresch am Freitag, 21. September, um 18.00 Uhr die Ehrentafel, erstellt von Bildhauer Gedeon Regli junior, an Architekt Ruedi Kreienbühl übergeben. Nach der Enthüllung erfolgte die Segnung durch Pfarrer Marzell Camenzind. Gefeiert wurde die Ehrung in Andermatt in der «Enoteca 1620». Die Gäste wurden mit einem Apéro riche, gutem Wein und musikalischer Unterhaltung verwöhnt. In über 30 Minuten zeigen wir Impressionen, Ansprachen und das Interview mit Ruedi Kreienbühl.

One Comment on “Ehrentafel für Ruedi Kreienbühl – Ein Zeitdokument

  1. Congratulations Ruedi….
    What a tremendous accomplishment .

    kind regards

    Daniel Z.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.