Eisfeld in Andermatt: Gemeinderat gibt Pläne bekannt

In Andermatt gibt es aktuell kein Eisfeld. Das soll sich nun ändern. An der Offenen Dorfgemeinde vom 24. Mai stimmen die Bürger über einen Kredit in der Höhe von 240’000 Franken ab.
Andermatt hat sich in den letzten Jahren vom einstigen Militärstützpunkt zum aufstrebenden Wintersportort entwickelt. Neben neuen Sesselbahnen, einer neuen Gondelbahn und zusätzlichen Pistenkilometer soll die Gemeinde nun auch wieder ein Eisfeld haben. Den Wunsch dazu hat der Gemeinderat bereits im März geäussert (wir berichteten). Nun sind die Details klar, wie der Botschaft zur Offenen Dorfgemeinde vom 24. Mai zu entnehmen ist. Dann nämlich entscheiden die Bürger über einen Kredit von 240’000 Franken zur Finanzierung des Eisfelds. 

 

Weiter zum Beitrag der Urner Zeitung

Bildquellen: Bergstimme 

One Comment on “Eisfeld in Andermatt: Gemeinderat gibt Pläne bekannt

  1. Hat Andermatt eigentlich eine moderne Tennisanlage mit einer Tennishalle während der langen Wintersaison? Ein Frei- und Hallenbad für alle Gäste? Vermutlich auch nicht. Dafür aber eine gigantische Golfanlage, um gegen die kräftigen und fast permanenten Berg- & Talwinde zu spielen…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.