Andermatt will ein Kunsteisfeld

Diesen Winter kann man im Urserntal nicht Schlittschuh laufen. Doch nun plant der Gemeinderat ein «wetterunabhängiges Eisfeld». Das letzte Wort haben die Einwohner an der Dorfgemeinde im Mai.

Neue Sesselbahnen, eine Gondelbahn und zusätzliche Pistenkilometer. Andermatt entwickelt sich immer mehr vom einstigen Militärstützpunkt zum aufstrebenden Wintersportort. Auch das Tourismusresort von Samih Sawiris nimmt stärker Formen an.

Dennoch gibt etwas bei den Einheimischen sowie bei den Touristen in dieser Saison zu reden: In Andermatt hat es aktuell kein Eisfeld.

Weiter zum Artikel der Urner Zeitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.