Andermatt soll neu Start- und Zielort vom Alpenbrevet 2018 sein

Das Alpenbrevet feiert 2018 sein 40-Jahr-Jubiläum – mit einigen Neuerungen. Eine davon: Der Start- und Zielort soll nicht mehr wie bisher Meiringen, sondern neu Andermatt sein. Der Event findet am 25. August 2018 statt.

Diesen «Umzug» geben niederländische Radsportveranstalter auf Facebook an. Auf Nachfrage gab der Veranstalter an, erst Anfang Februar Definitives bekannt geben zu wollen. Derzeit sei man am Eingeben der Bewilligungsunterlagen, wie er auf seiner Internetseite bekannt gibt.

Man arbeite darauf hin, dass Andermatt der neue Start- und Zielort sein wird, bestätigt Flurin Riedi, Tourismusdirektor von Andermatt Urserntal Tourismus. Sicher sei dies aber noch nicht. Noch sind nicht alle Bewilligungen bestätigt. «Entweder findet das Alpenbrevet dieses Jahr in Andermatt statt oder gar nicht.»

In Meiringen werde nur noch ein Start sein: der für die Zwei-Pässe-Tour. Eine Anmeldung zum diesjährigen Alpenbrevet ist ab dem 25. Februar möglich. Nach dem letztjährigen Alpenbrevet habe man die Form der Austragung komplett überdenken müssen, «da wir seitens der kantonalen Polizeibehörden sehr negative Rückmeldungen zur vergangen Veranstaltung erhalten haben», schreibt der Verastalter auf der Internetseite. «Viele Teilnehmende hätten sich nicht an die Strassenverkehrs-Regeln gehalten. So sei öfters auch rechts überholt oder gar die Leitlinie in der Mitte der Strasse geschnitten worden. Daher sehen wir uns mit massiven Auflagen konfrontiert, für deren Lösung wir mehr Zeit benötigen als erhofft.» Diese Mitteilung sorgte auf Facebook bereits für Diskussionen.

Beim Alpenbrevet können Radsportler aus vier Strecken auswählen. «Platin» führt über fünf Alpenpässe, «Gold» über vier, «Silber» über drei und «Bronze» über zwei.

Beitrag vom Urnerwochenblatt Fr, 02. Feb. 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.