Wintersturm Burglind legt Nätschen lahm

Um ca 12:15 nahmen die Windspitzen im Raum Nätschen Mittelstation so zu, dass der Betrieb des Gütsch Express eingestellt wurde. Gäste auf dem Nätschen, die mit dem Schlitten oder den Skis ins Tal fahren wollten, wurden von den starken Winden überrascht. Skipatroulleure der SkiArena mussten die Gäste mit Pistenfahrzeugen ins Restaurant der Mittelstation evakuieren. Auch die Zugverbindung ab Nätschen Richtung Andermatt musste eingestellt werden. Die verbleibenden Gäste mit Skis konnten später ins Tal fahren und die übrigen Gäste wurden mit Pistenfahrzeugen ins Tal transportiert. Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert und der Sturm Burglind hat keine grösseren Schäden angerichtet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.