Grünes Licht für die Bergbahnverbindung Disentis-Sedrun

Die geplante Verbindung der Skigebiete von Andermatt-Sedrun und Disentis hat das grüne Licht vom Souverän. Nach Disentis haben auch die Stimmberechtigten von Tujetsch zugestimmt.

Die Stimmberechtigten in Tujetsch genehmigten notwendige Anpassungen des Zonenplans und des generellen Erschliessungsplans mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 59,81 Prozent. 317 Personen legten ein Ja in die Urne, 213 ein Nein. Die Stimmbeteiligung betrug hohe 57,86 Prozent.

Nach der Zustimmung aus den beiden Standortgemeinden der Skigebiete Sedrun und Disentis kann die Bergbahnen Disentis AG nun das Projekt einer Pendelbahn vom Cuolm da Vi in Disentis nach Sedrun-Salins weiterverfolgen. Die Kosten der Verbindung sind auf 15 Millionen Franken veranschlagt.

Mit der Bahn nach Sedrun würde Disentis an das Skigebiet Andermatt-Sedrun angeschlossen. Dieses wird derzeit mit neuen Liften, Pisten und Beschneiungsanlagen zum grössten Skigebiet der Zentralschweiz ausgebaut. (sda/og)

Details zu den Plänen

Bild Quelle: www.disentis-sedrun.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.