Bahn über Oberalppass soll nicht ausgebaut werden

Die Bahnverbindung über den Oberalppass lässt sich mit vernünftigem Aufwand kaum noch wintersicherer machen. Sowohl der Urner wie der Bündner Regierungsrat sind der Ansicht, dass der strategischen Bedeutung dieser alpinen Ost-West-Verbindung bereits genügend Rechnung getragen wird.

Im November 2016 hatten Kantonsparlamentarier aus dem Urserental UR und der Surselva GR Vorstösse in ihren Räten zur Bahnverbindung Andermatt UR-Disentis GR der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) eingereicht. Sie kritisierten, dass die Linie im Winter zu häufig unterbrochen sei. Die Strecke habe aber für die beiden Regionen beidseits des Oberalps eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung.

Weiter zum Artikel der Urner Zeitung.

Foto Zvg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.