Mit Pferdekutschen vom Nätschen in Richtung Oberalppass

Die SkiArena Andermatt-Sedrun eröffnet die Verbindung der beiden Skigebiete erstmals auf diese Wintersaison (2016/2017) hin. Mit Pferdekutschen von Gütsch in Richtung Schneehüenerstock entsteht

eine Verbindung aus dem Skigebiet Nätschen zum Oberalppass und damit ins Skigebiet Sedrun. Das attraktive Angebot wird in dieser Saison periodisch angeboten. Mit der offiziellen Jungfernfahrt der neuen 6er- Sesselbahn zwischen dem Oberalppass und Calmut konnte am Donnerstag zudem ein wichtiger Bestandteil der künftigen Skigebietsverbindung Andermatt – Sedrun in Betrieb genommen werden. 

In der Saison 2016/2017 besteht erstmals eine Verbindung zwischen dem Skigebiet Nätschen und dem Oberalppass – und damit zwischen dem Skigebiet Andermatt und jenem in Sedrun. Die Pferdekutschen- Verbindung von Gütsch in Richtung Schneehüenerstock wurde am Donnerstag mit einer ersten Fahrt durch Samih Sawiris, Verwaltungsratspräsident der Andermatt Swiss Alps AG, eröffnet. Die Pferdekutschen- Fahrten sind ein attraktives Angebot und werden regelmässig im Januar und Februar angeboten. Samih Sawiris dazu: «Mit diesem Angebot können wir schon jetzt zeigen, was Wintersportler erwartet, wenn die SkiArena Andermatt – Sedrun einmal fertigerstellt ist.»

Skifahrer werden dabei zum Schneehüenerstock gezogen, von wo sie in Begleitung von Bergführern zum Oberalppass abfahren können. Das Package wird in der Hochsaison angeboten und kann bei der Ski- Arena Andermatt – Sedrun gebucht werden.

Eröffnung 6er-Sesselbahn auf dem Oberalppass 

Auf dem Oberalppass startete nach der Einweihung der Pferdekutschenverbindung Samih Sawiris zu-sammen mit der Urner Regierungsrätin Heidi Z‘graggen, Andermatt Swiss Alps AG CEO Franz-Xaver Simmen, Projektleiter Peter Furger, Ski- Weltmeister Bernhard Russi sowie Silvio Schmid, CEO der SkiArena Andermatt – Sedrun, zur Jungfernfahrt der neuen geheizten Porsche 6er-Sesselbahn Oberalp – Calmut. Die Beteiligten bezeichneten die Eröffnung der neuen Sesselbahn als Meilenstein für die neue SkiArena Andermatt-Sedrun. Die Sesselbahn vermittelt einen ersten Eindruck über das zukünftige Skigebiet.
unspecified-1

Baustart der neuen 6er-Sesselbahn Oberalp – Calmut war am 17. September 2015. Während der Wintersaison 2015/16 wurden die Bauarbeiten eingestellt und im Frühjahr 2016 fortgesetzt. Dank guten Witterungsverhältnissen und des Engagements aller am Bau und an der Installation beteiligten Unternehmen konnte die neue Sesselbahn nach nur 15 Monaten eingeweiht werden. Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hatte die definitive Betriebsbewilligung am 23. November 2016 erteilt.

Die Hauptsaison in der Ski- Arena Andermatt-Sedrun startet am 17. Dezember 2016. Ab dieser Saison gehen die neuen 6er-Sesselbahnen mit Sturmhauben Oberalp – Calmut und Unter Stafel – Gütsch als Ersatz von Skiliften in Betrieb. Ausserdem sind die Beschneiungsanlagen im Gebiet Tiarms – Calmut – Oberalp und bei der Talabfahrt Gurschen – Andermatt fertiggestellt und bereits in Betrieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.