Richtfest für Radisson Blu Hotel, Gotthard Residences und Apartment-häuser «Wolf» und «Edelweiss»


Wichtiger Meilenstein in der Entwicklung von Andermatt Swiss Alps: Heute werden die Richtfeste des zweiten Hotels, der Gotthard Residences und der beiden Apartment-häuser «Wolf» und «Edelweiss» gefeiert. Die Betreiberin des Hotels ist Radisson Blu. Es entstehen neben rund 180 Zimmern und Kongresseinrichtungen ein öffentliches Hallenbad mit Wellness- und Fitnessbereich. 

Die mit dem Hotel durch eine Passage verbundenen Gotthard Residences bieten rund 100 «Hotel Serviced Apartments». Die in einem Joint-Venture mit der Zentralschweizer Schmid Gruppe entwickelten Apartmenthäuser «Wolf» und «Edelweiss» umfassen 40 Ferienwohnungen. Nach ihrer Fertigstellung bilden das Hotel, die Gotthard Residences und die insgesamt sieben Apartmenthäuser ein Ensemble mit eigenem Dorfplatz (Piazza), Shops und Restaurants. 
«Das Radisson Blu Hotel, die Gotthard Residences und die Apartmenthäuser bilden das Tor zum Andermatt Swiss Alps Resort. Jetzt sieht und spürt man, wie das Projekt Realität wird“ freut sich Samih Sawiris, Verwaltungsratspräsident der Andermatt Swiss Alps AG. Johan Beerlandt, CEO der Besix Group, ist besonders erfreut, als erster Joint Venture Partner der Andermatt Swiss Alps AG bei einem solch einzig-artigen Projekt dabei zu sein. «Es ist ein wunderbares Gefühl, wenn man die Gebäude vor sich sieht.» Der traditionelle Akt des Hochziehens der Tanne auf den Dachstock wurde von den zahlreichen Bauarbeitern, Gemeindevertretern und dem Team des Projektarchitekten Germann & Achermann aus Altdorf (UR) beobachtet und gefeiert.

Radisson Blu Hotel 

Die beiden Gebäude vom Hotel und den Gotthard Residences werden die landschaftlichen Besonderheiten des Urserentals widerspiegeln: Naturstein, Holz und Schindeln werden ihm einen charmanten Charakter verleihen. Auf der Nordseite entsteht ein gedeckter Haupteingang. Auf der Südwestseite grenzt das Hotel an den entstehenden Dorfplatz – ein öffentlicher Raum mit guter Besonnung am Nachmittag.

Das Hotel umfasst rund 180 Zimmer und Suiten, ein Restaurant und eine einladende Hotelbar mit offenem Kamin. Der moderne Konferenzbereich umfasst einen Saal für 400 Personen und mehrere kleineren Meetingräume. Durch eine Passage ist das Hotelgebäude mit dem Gotthard Residences-Gebäude verbunden.

In einem sorgfältigen Auswahlverfahren wurde als Betreiber in Radisson Blu ausgewählt. Als internationale Hotelkette im Vier- bis Fünf-Sterne-Bereich, mit rund 300 Hotels in Europa, Afrika und Asien, verfügt Radisson Blu über hervorragende Zeugnisse im Hotelbetrieb.


Gotthard Residences

In den Gotthard Residences entstehen rund 90 sogenannte «Hotel Serviced»-Ferienwohnungen. Sie werden in einem breiten Spektrum vom Studio mit 44,5 Quadratmetern bis zur 4,5-Zimmer-Wohnung von über 133 Quadratmetern angeboten. Das öffentliche Hallenbad und der Wellnessbereich im Erdgeschoss des Gebäudes vervollständigen das Freizeitangebot des Ganzjahresdestination Andermatt. Mit dem heutigen Richtfest sind auch die Musterwohnungen fertiggestellt worden und können besichtigt werden. Der Verkaufspreis der Apartments startet bei CHF 450’000.-

Tonnen von Stahl und Beton 

Die zwei Gebäude stehen auf einem sogenannten Infrastruktursockel. Darin befinden sich unter anderem die Parkplätze, um das Resort autofrei zu halten. Bis jetzt wurden einige Tonnen Beton und Stahl verbaut.

 

Gotthard Residences  Radisson Blu Hotel  Infrastruktursockel 
Stahllieferung 670 Tonnen 717 Tonnen 1’120 Tonnen
Schalung für Beton 20’400 m2 25‘000 m2 16’200 m2
Beton 5’600 m3 6’400 m3 7’600 m3
Stockwerke 12 9 2

 

VIDEO ZUM BAU DER ANLAGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.