Abschluss der Hochwasserschutzarbeiten im Dorf Andermatt

Das Dorf Andermatt und das Tourismusresort der Andermatt Swiss Alps sind nun umfassend gegen Hochwasser geschützt. 2013 wurde ein erster Teil des Gesamtprojektes in Andermatt abgeschlossen (Resort), nun folgt nach einer Bauzeit von rund drei Jahren das zweite Teilprojekt. Dafür wurde seit Mai 2012 der Hochwasserschutz entlang der Unteralpreuss im Bereich des Dorfes Andermatt verbessert. Insgesamt investierte die Baudirektion Uri für das Teilprojekt im Dorf Andermatt rund 8 Millionen Franken.

In den vergangenen vier Jahren wurden unter anderem an der Unteralpreuss ein neuer Geschiebesammler erstellt sowie die Flusssohle im Dorf besser gegen Erosion gesichert. In Teilabschnitten wurde zudem der Damm der Unteralpreuss erhöht. Ein neuer Überlastkorridor sorgt bei Extremereignissen wie 1987 dafür, dass eine Überflutung des Dorfes und des Bahnhofes verhindert wird. Am Donnerstag, 12. Mai 2016, wurde der Abschluss des Teilprojektes gefeiert. «Mit den realisierten Massnahmen haben wir sowohl für Andermatt wie auch für das Tourismusresort den Hochwasserschutz markant erhöht», freute sich Baudirektor Markus Züst anlässlich der Feier.

Das Projekt in Andermatt ist Teil des Urner Hochwasserschutzprogrammes, das im ganzen Kanton Massnahmen von rund 160 Millionen Franken umfasst. Rund 130 Millionen Franken wurden bereits investiert. Die gesamte Investitionssumme zugunsten des Hochwasserschutzes an der Reuss und Unteralpreuss in Andermatt beläuft sich bisher auf rund 12 Millionen Franken. Im Rahmen der Arbeiten konnten auch Synergien mit der Erstellung der Beschneiungsanlagen der Andermatt Sedrun Sportbahnen AG genutzt werden.

In den Jahren 2017/18 wird mit der Renaturierung des Dürstelenbaches auf einer Länge von rund 550 Metern der letzte Teil des Gesamtprojektes realisiert. Die Federführung der Ausführung bei diesem Teilprojekt liegt bei der Andermatt Swiss Alps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.