Roger Nager schafft die Wahl auf Anhieb

Die vier Bisherigen und Roger Nager als einziger Neuer schaffen die Wahl in den Regierungsrat im ersten Wahlgang. Beat Jörg schafft mit 11138 Stimmen ein Glanzresultat.

Die vier bisherigen Regierungsräte Heidi Z’graggen, Beat Jörg und Urban Camenzind von der CVP sowie Barbara Bär von der FDP verlebten einen ruhigen Wahlsonntag. Sie wurden alle deutlich in ihrem Amt bestätigt. Einen Siegeszug legte Roger Nager aus Andermatt hin. Er war von seiner Partei, der FDP, nicht offiziell nominiert worden, setzte sich aber als wilder Kandidat auf Anhieb durch. Mit 7841 Stimmen schaffte er den Einzug in die Regierung im ersten Wahlgang. Das absolute Mehr von 7599 Stimmen nicht erreicht haben Urs Janett (FDP, Altdorf) mit 7094 Stimmen, Toni Epp (FDP, Silenen) mit 6317 Stimmen, Dimitri Moretti (SP, Erstfeld) mit 6067 Stimmen, Petra Simmen (SVP, Altdorf) mit 5439 Stimmen sowie Alois Arnold (SVP, Bürglen) mit 3910 Stimmen. Der zweite Wahlgang findet am 10. April statt.

Quelle: Urnerwochenblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.