Aline Danioth nahe am grossen Coup

Nur 22 Hundertstelsekunden fehlten, und Aline Danioth hätte in ihrem dritten Weltcuprennen erstmals den Sprung in den zweiten Lauf geschafft. Im Weltcupslalom von Lienz erreichte die junge Urner Skifahrerin den 32. Rang.

Gleich zweimal stand die Urner Skifahrerin Aline Danioth in den vergangenen Tagen in Lienz im Weltcup im Einsatz. Dabei verpasste sie als 32. in ihrem ersten Weltcupslalom nur gerade um 22 Hundertstelssekunden den Sprung in den zweiten Lauf. Eine Qualifikation für den zweiten Lauf wäre ein grosser Coup für die noch junge Fahrerin gewesen. Damit bestätigte sie die guten Leistungen in den bisherigen Rennen und auch ihre Nomination für den Weltcup. Bereits im Riesenslalom vom Montag, 28. Dezember, war die 17-jährige Urnerin nur um rund 6 Zehntelssekunden hinter dem 30. Rang klassiert. Als 42. des ersten Laufes war sie im indes die drittschnellste des Schweizer Riesenslalom-Teams. Nur gerade Lara Gut und Wendy Holdener waren von den Schweizerinnen schneller als die junge Andermatterin.

Quelle: Urner Wochenblatt

One Comment on “Aline Danioth nahe am grossen Coup

  1. Super wie alin mit knap 18 jahren in die ski saison gestartet ist.es braucht bestimmt nicht mehr viel bis sie weiter vorne mit fahren kann bravo.wir sind ganz stolz aif sie.
    Alma und max walker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.