Andermatter wollen Restaurant erwerben

Neue Perspektiven für den Tourismus

Das Restaurant Teufelsbrücke in der Schöllenen steht zum Verkauf. Eine Gruppe Andermatter möchte es kaufen und touristisch nutzen.

Geschlossen ist das Restaurant Teufelsbrücke in der Schöllenen schon seit drei Jahren. Jetzt steht es zum Verkauf. Die Besitzerin, eine Bauernfamilie aus Vallorbe im Waadtländer Jura, hat einen Immobilienmakler engagiert, um die Liegenschaft für rund eine halbe Million Franken zu veräussern. Das berichtet das Regionaljournal Zentralschweiz.

«Viel zu wenig genutzt»
Zu den Interessenten gehört nun auch ein Grüppchen aus Andermatt mit Initiant Christoph Gähwiler. «Seit Jahren ärgere ich mich darüber, dass die Schöllenenschlucht mit so viel Kulturgut touristisch viel zu wenig genutzt wird», sagt Christoph Gähwiler. «Darum bemühe ich mich jetzt gemeinsam mit Flurin Riedi, Joe Walker und Urs Portmann und hoffentlich anderen, das Restaurant zu erwerben und die Teufelsbrücke besser zu vermarkten.» Gespräche mit der Gemeinde Andermatt, dem Kanton und der Korporation Ursern laufen zurzeit. Ebenfalls in Arbeit ist laut Christoph Gähwiler die Bereitstellung der finanziellen Mittel.

Christian Mattli
Urner Wochenblatt, Samstag, 8. August 2015
Bildquelle: Bergstimme ©2015

 

One Comment on “Andermatter wollen Restaurant erwerben

  1. Tolle Konstellation – hoffentlich gelingts – wünsche es von ganzem Herzen. Schon als ich noch in Andermatt wohnte, hab ich immer gedacht, dass dieses Haus belebt werden sollte.
    Viel Glück Euch allen
    Liebe Grüsse Lilo Renner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.