Sedrun und Andermatt Tourismus unter einem Hut?

Wie die Südostschweiz.ch berichtet, verlässt die Gemeinde Tujetsch im Herbst die Organisation Sedrun-Disentis-Tourismus. Die Gemeinde Tujetsch kritisiert unter anderem das Marketing für die Tourismus-Region Sedrun-Disentis. Laut dem Geschäftsführer von Sedrun-Disentis-Tourismus, Hans-Kaspar Schwarzenbach, kommt der Entscheid völlig überraschend – er könne den Austritt nicht nachvollziehen.

Für die Zukunft der Organisation Sedrun-Disentis-Tourismus sieht er ohne Tujetsch schwarz. Wie Schwarzenbach gegenüber Radio Südostschweiz weiter erklärt, würden diesbezüglich nun Gespräche geführt. (so)

Ein Grund für diesen Schritt ist wohl die Ausrichtung von Sedrun nach Andermatt. Die SkiArena und jetzt eine Tourismus-Marketing-Organisation für die Destination Sedrun-Andermatt ist die logische Folgerung.

Zum Beitrag von Radio Südostschweiz mit Hans-Kaspar-Schwarzenbach gehts hier.
Quelle: suedostschweiz.ch
Bildquelle: Bergstimme.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.