Instandsetzungsarbeiten in der Schöllenen gehen weiter

Die Strecke zwischen Göschenen und Andermatt wird zwischen 2014 und 2019 instand gestellt. Nach der Winterpause werden die Arbeiten am 7. April wieder aufgenommen und dauern voraussichtlich bis Mitte November 2015

Hauptarbeiten Galerie Tanzenbein Süd: Neubau einer Leitmauer und eines Unterhaltsstegs sowie lokale Verstärkung der Betonkonstruktionen. Abdichtung des bestehenden Galeriedachs und Neubau im Bereich Jostbach auf einer Länge von 80 Metern. Erneuerung Trasse und Entwässerung.

Hauptarbeiten Schöllenenmätteli bis Nordportal Galerie Heuegg: Sanierung der Natursteinmauern, Erneuerungen Trassee und Entwässerung. Abflachen des Längenprofils in der Wendeplatte. Bau eines separaten Velostreifens für den bergwärts fahrenden Veloverkehr.

Verkehrsführung für den motorisierten Verkehr 

Ab dem 7. April 2015 werden in den Baustellenbereichen Schöllenenmätteli bis Nordportal Galerie Heuegg und im Bereich der Galerie Tanzenbein Süd, jeweils von Montag bis Samstagabend überwachte Lichtsignalanlagen in Betrieb sein. Der Verkehr wird in diesen Bereichen einstreifig geführt. Ausnahme: Zwischen dem 3. Juli und 24. August wird die Baustelle an acht Wochenenden zweistreifig befahrbar sein (jeweils ab freitags 14 Uhr bis montags 5 Uhr). Ebenfalls an Pfingsten (Freitag, 22. Mai, 14 Uhr, bis Dienstag, 26. Mai 2015, 5 Uhr) und an Fronleichnam (Mittwoch, 3. Juni, 22 Uhr, bis Montag, 8. Juni 2015, 5 Uhr) wird die Baustelle zweispurig passierbar sein.

Verkehrsführung für die Radfahrenden 

Auch dieses Jahr ist die Strecke Göschenen–Andermatt während den Bauarbeiten bergwärts für Velofahrerinnen und Velofahrer jeweils von April bis Mitte November gesperrt.

Vom 7. April bis 23. Mai 2015 können die bergwärts fahrenden Velofahrerinnen und Velofahrer Andermatt mit der Matterhorn Gotthard Bahn ab Bahnhof Göschenen erreichen. Ab Samstag, 23. Mai bis am 18. Oktober 2015 wird ein Velotransport ab Göschenen zu einem Unkostenpreis von 5 Franken angeboten. Der Aufladestandort befindet sich in Göschenen auf dem Gelände des ASTRA (signalisiert ab Kreisel beim Dorfeingang). Ausnahme: An den acht Wochenenden zwischen dem 29. Juni und dem 24. August 2015 sowie über die Feiertage, wenn die Baustelle zweispurig befahrbar ist, ist die Schöllenen auch für bergwärts fahrende Velofahrende geöffnet.

Der talwärts fahrende Langsamverkehr kann die Baustelle während der gesamten Bauzeit passieren. Der Wanderweg bleibt während der gesamten Bauzeit offen.

Die Kosten für die Erneuerung der Schöllenen zwischen Andermatt und Göschenen belaufen sich auf rund 105 Millionen Franken.

Bildquelle: Bergstimme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.