Meteor verlöscht über Berggebiet Andermatt

Über Süddeutschland und der Schweiz bot sich am vergangenen Sonntag, 15. März, ein seltenes Spektakel am Abendhimmel. Ein leuchtender Meteor zog seine Bahn, faszinierte zahlreiche Augenzeugen. Jetzt veröffentlicht die Fachgruppe Meteorastronomie erste Berechnungen zur Flugbahn des Himmelkörpers.

Demnach leuchtete der Meteor zum ersten Mal nördlich von Stuttgart auf, überquerte bei Konstanz die Schweizer Grenze, flog dann über Wil SG und den Oberen Zürichsee in Richtung des Gebiets zwischen Altdorf und Disentis.
Weiter zum Artikel von 20min.ch

Video vom Überflug aufgenommen durch die Fachgruppe Meteorastronomie.ch
Karte vom Überflug
Bild: Fachgruppe Meteorastronomie

2 Comments on “Meteor verlöscht über Berggebiet Andermatt

  1. Wenigstens die „Ausserirdischen“ fühlen sich von Andermatt angezogen und landen offenbar sogar in dieser Region. Ansonsten verirrt sich ja kaum EINER in diesem ungastlichen Ort oder dann höchstens nur zwei Mal – ein Mal und nie wieder.

    • Ich liebe zwar Davidoff als Rasierwasser, auf den Kommentar betr. Kritik ans Urner Oberland kann man getrost verzichten, wahrscheinlich waren seine Gehirnzellen beim Besuch
      damals nicht eingeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.