Baubewilligung für Kraftwerk Realp II erteilt

Nun kann es losgehen. Die Gemeinde Realp hat die Baubewilligung für das Wasserkraftwerk im Gebiet Schweig-Geren erteilt. Die erwartete Jahresproduktion beträgt 9,5 Gigawattstunden.

Im Gebiet Schweig soll die Wasserfassung für das neue Kraftwerk gebaut werden.
Das Elektrizitätswerk Ursern (EWU) plant in Realp im Gebiet Schweig-Geren die Realisierung eines neuen Wasserkraftwerks, das eine Leistung von rund 2,7 Megawatt haben soll. Die erwartete Jahresproduktion beträgt 9,5 Gigawattstunden, wobei 80 Prozent der Produktion im Sommer erfolgen wird. Im Februar 2014 hatte eine ausserordentliche Talgemeinde der Korporation Ursern dem Schutz- und Nutzungskonzept Erneuerbare Energien (SNEE) des Kantons Uri zugestimmt. Gleichzeitig erhielt das EWU die Konzession für das Wasserkraftwerk Schweig-Geren. Nun liegt die Baubewilligung der Gemeinde Realp mit den entsprechenden Stellungnahmen der kantonalen Ämter vor. Das teilt das EWU in einer Medienmitteilung mit. Wenn die Vergabe der Arbeiten effizient verlaufe, werde im kommenden Juni mit den Bauarbeiten für die Wasserfassung begonnen. Für das Gesamtprojekt rechnet das EWU mit einer Bauzeit von rund drei Jahren.

Bericht des Urner Wochenblatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.