Göschenen–Andermatt, Strasse ist ab 15.15 Uhr wieder befahrbar

Bei den Instandsetzungsarbeiten in der Schöllenen, vor dem Portal des Tunnels Urnerloch, haben in der vergangenen Nacht Felsabtragungsarbeiten stattgefunden. Dabei hat sich gezeigt, dass der dahinterliegende Fels instabile Stellen aufweist. Aus Sicherheitsgründen ist daraufhin die Strasse Göschenen–Andermatt gesperrt worden.

[media-credit id=1 align=“alignleft“ width=“640″]Schöllenen, Sprengung[/media-credit]Nach der Sprengung der lockeren Felspartien haben die Geologen die Beschaffenheit der Felswand untersucht und festgestellt, dass das lose Gestein entfernt werden konnte. Aus diesem Grund kann die Strecke zwischen Göschenen und Andermatt ab ca. 15.15 Uhr wie-der für den Verkehr geöffnet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.