Gemeinde Andermatt wird geehrt

Tourismus Forum Luzern vergibt Preise an vorbildliche Persönlichkeiten und Organisationen

Andermatt erhielt am Sams­tag in Luzern einen Touris­mus Award für seinen Mut und seine Weitsicht im Zusammenhang mit dem Bau des Tourismusresorts von Samih Sawiris.

Andermatt erhielt am Samstag, 17. Mai, den Destinations-Award des Tou­rismus Forums Luzern (TFL). Mit politischer Weitsicht und Mut habe die Gemeinde das «Wunder von Ander­matt» gemeinsam mit Investor Samih Sawiris erst möglich gemacht, heisst es in einer Medienmitteilung des TFL. Roger Nager, Gemeindepräsident, Karl Poletti, Altgemeindepräsident, und Martin Jörg, Gemeindeschreiber, nahmen den Award im Rahmen einer Gala im Verkehrshaus Luzern ent­gegen. «Damit das Wunder von An­dermatt zur Realität wurde, brauchte es nebst dem innovativen Investor auch die Gemeindebehörden von An­dermatt, die Bevölkerung des Ur­schnertals und den Urner Regierungs­rat», hält das TFL fest. «Sie alle er­kannten und nutzten die Chance und liessen sich auch durch wirtschaftliche Rückschläge nicht von ihrem Weg ab­bringen.» Im Gegenteil: Schulter an Schulter mit dem Investor habe man das Ziel, Andermatt nach dem Abzug der Armee wieder zur touristischen Blüte zu bringen, konsequent verfolgt und tatkräftig umgesetzt. So wurden unter anderem Richt- und Teilzonen­pläne angepasst, Bewilligungsverfahren durchgeführt und Verkehrs- und Energiekonzepte realisiert.

Lob für Investitionen und Reorganisation
Anerkennung gab es im Rahmen der Preisverleihung auch für die Investi­tionen vonseiten der Gemeinde für die Infrastruktur, um den künftigen Bedarf der rund 4500 Betten in der
Hotel- und Parahotellerie (zurzeit sind es 1500) decken zu können: In die Wasserversorgung, in den Stras­senbau und in die Energieversor­gung, wo Andermatt auch im Hin­blick auf die Energiewende einen Wärmeverbund realisiert.
Gelobt wurde auch die Reorganisa­tion der Tourismusorganisation. «Statt wie bisher von drei Verkehrsvereinen wird das Urserntal gemeinsam unter dem Label Andermatt-Urserntal Tourismus und mit dem Slogan <Starke Momente> vermarktet», heisst es in der Mitteilung. Professionalisiert und strukturiert wie ein KMU-Betrieb wurde auch die Gemeindeverwaltung. Roger Nager ist seit 2011 als voll amtlicher Gemeindepräsident tätig, «um all die Termine, Medienanfragen und die Entwicklung der Gemeinde im Zusam- menhang mit dem Swiss-Alps-Projekt professionell abwickeln zu können», hält das TFL fest.

Urner Wochenblatt, Mittwoch, 21.Mai 2014

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.