50. Jahre Gemsstock

Am Samstag, 26. April 2014 wurde der Gipfel des Gemsstock gefeiert! Zahlreiche Gäste stiessen auf seinen 50. Geburtstag auf dem Gipfel an. 

Einst als Sommerausflugs-Destination geplant, wurde der Gipfel des Gemsstocks am 8. Juni 1963 das erste Mal offiziell mit den „roten Kabinen“ befahren. Schnell zeigte sich, dass die Nachfrage im Winter grösser wurde. 

In der Wintersaison 1963/64 konnten die ersten Wintergäste ohne mühseligen Aufstieg mit den Ski den Gipfel erreichen und die Pisten auf den Gurschen runterfahren.

Vor der Erschliessung galt der Gemsstock als weit bekannter Tourenberg. Ebenfalls machte die Armee ihre Wintertrainings in dieser Umgebung. Er galt in dieser Zeit schon als anspruchsvoll und machte vielen Tourengänger Eindruck mit seiner imposanten Erscheinung.

Gründungsmitglied Hans Danioth

An der Feier vom letzten Samstag, 24. April 2014 durfte die SkiArena Andermatt-Sedrun ein ehemaliges Gründungsmitglied des Initiativkomitees begrüssen: Hans Danioth. Er erzählte allen Anwesenden, mit wie viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen sie das Projekt „Gemsstock“ verfolgten, welches von vielen Seiten kritisch begutachtet wurde. Neben Hans Danioth waren noch Adrian Christen und Reto Fryberg im Komitee. Leider sind letztere bereits verstorben.

Veteranen erzählen aus alten Zeiten

Weitere Anekdoten aus damaliger Zeit konnten Karl Gamma und Alfred Russi erzählen. Karl Gamma war damals im Verwaltungsrat und der oberste Schneesportschul-Leiter der Schweiz. Er war es, der die Bahnlinie ausmessen musste und die ersten Panoramabilder vom Gipfel mit einer alten Kamera von Herrn Hämisegger erstellte.

Alfred Russi war zu der Zeit Talschreiber im Urserntal und konnte die Gründung der damaligen Aktiengesellschaft und den Bau der Bahn hautnah mitverfolgen. Er erzählte wie damals Verletzte mühsam geborgen werden mussten und man ohne Können nicht „unpaniert“ die Pisten runter kam.

An der schlichten aber herzlichen Jubiläumsfeier im Restaurant Gurschen fanden sich zahlreiche ehemalige und aktuelle „Akteure“ der Gemsstockbahn ein. Selbst der VR-Präsident der Andermatt-Sedrun Sport AG, Samih Sawiris liess es sich nicht nehmen, an der Jubiläumsfeier teilzunehmen. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Alphorn-Trio Gemsstock und der Coro FAT aus dem Tessin.

[media-credit name=“kob / Bergstimme The Mountainvoice“ align=“alignleft“ width=“400″]vlnr_samihsawiris_philippeigenmann_robertfellermeier_stephanweber[/media-credit]

admin | Bergstimme – The Mountain Voice

Die Jubiläumsbroschüre „50 Jahre Gemsstock“ enthält weitere Details zur Geschichte dieses Bergs. Sie können diese herunterladen. 

TITEL BILD: vlnr, Fredi Russi, Karl Gamma, Carlo Danioth

2 Comments on “50. Jahre Gemsstock

  1. You sure the guy in the middle is Kari D and not Kari G??
    Cheers from Whistler, Sessa Peter

    • Just corrected it. Thanks for the tip an hello to Canada. Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.