Künstlerin im Urserental – Heidi Wildberger – Cattaneo

Im Urserental gibt verschiedene Künstlerinnen und Künstler, sei es als BildhauerIn, MusikerIn oder MalerIn. Eine Künsterlin ist Heidi Wildberger – Cattaneo, sie wohnt seit bald 5 Jahren in Andermatt und ihre Leidenschaft sind die Farben. Heidi Wilderger’s Atelier befindet sich an der Bahnhofstrasse in Realp. Bestaunen kann man Bilder, die sie in der Maremma in Italien malte. Manchmal verträumte, helle, pastellfarbene Aquarellbilder, andere wiederum geprägt von den feurigen Farben des Frühlings, der Unberührtheit der Natur, der Stürme und Gewitter und manchmal von der fast unterträglichen Hitze des Sommers. Jetzt in Andermatt, respektive in Realp, werden ihre Werke von einer wuchtigen, rauhen Natur geprägt zu ausdrucksvollen Bilder verarbeitet. Mit verschiedenen Maltechniken und Materialien verbunden wie: Asche, Sand, Gips, Acrylfarben und vielem mehr.
Heidi Wildberger besuchte verschiedene Mal- und Aquarellkurse in der Schweiz. Mal- und Farbenunterricht in anthroposophischen Maltechniken bei Angelika und Stefan Dämpfle-Wildberger, Kunsttherapeuten, Neunkirch SH. Aquarellwochen in der Toskana und im Tessin mit Greta Rief, Obersöchering in Deutschland. Während 2 Jahren nahm sie Unterricht bei Mario Martini in Grosseto (Ölmalen und Kopieren alter Werke). Dazwischen absolvierte sie immer wieder Kurse bei der Künstlerin Marianne Schneider-Keller in Männedorf. Sehr viel Unterstützung und Anregung erhält sie immer wieder durch ihre langjährige Freundin und Künstlerin, Mariann Schneider-Keller. Ermutigt wurde sie auch durch Angelika und Stefan Dämpfle, die ihr den Weg zu den Farben öffneten.
Die italienische Dichterin, Monica Caleffi, schrieb nach jedem Besuch bei Heidi Wildberger eine Poesie für ein Aquarell, das sie berührte. Davon hat sie einige übersetzt und daraus entstand ein wunderschönes Buch.
Von den Aquarellen fand sie den Weg zur Mischtechnik, die sie immer weiter zu entwickeln versucht. Ihre Werke entstehen in einer Art Meditation, die vor allem von der Musik von Zucchero beeinflusst werden.
Bevor sie nach Andermatt kam, bewirtschaftete sie, zusammen mit ihrer Familie, in der Maremma (südliche Toskana) über 40 Hektaren Land mit Getreide, Oliven und Reben. Pferde, Esel, Gänse, Schweine, Katzen, Hunde, Hühner und Enten brachten viel Abwechslung, Freude und Lachen in ihren Alltag. Die langen Winterabende, oft begleitet vom stürmischen Tramontana (Bergwind aus dem Norden) und heftigem Regen, boten sich geradezu an, Heidis Hobby wieder aufzufrischen, nämlich das Zeichnen und Malen. Freunde und Feriengäste ermunterten sie immer wieder die Bilder zu verkaufen und auszustellen. So sind in dieser Zeit viele Werke entstanden. Jetzt kann man auf dem schönen Hof Ferien buchen.
Heidi Wildberger versteht ihre Bilder als Dank an unsere wunderschöne Erde. Die Maremma öffnete ihr auch die Augen für die ganz andere Schönheit der Schweiz.

Galerie Wild Cat 001
 
Galerie Wild Cat 037
 
Galerie Wild Cat 036
 
Galerie Wild Cat 033
 
Galerie Wild Cat 031
 
Galerie Wild Cat 007
 
Galerie Wild Cat 005
 
Galerie Wild Cat 003
 
Galerie Wild Cat 002
 
Galerie Wild Cat 001
 

Weitere Infos und Bilder unter:
www.heidi-wildberger.ch
Galerie Wild-Cat

One Comment on “Künstlerin im Urserental – Heidi Wildberger – Cattaneo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.