Lenzerheide und Andermatt in der Poleposition

Im Rennen um einen Standort für ein nationales Schneesportzentrum liegt die Lenzerheide in Front. Weiter hoffen können Andermatt und Engelberg, denn ein Entscheid ist noch nicht gefallen.

Die Lenzerheide schneidet im technischen Bericht des Bundesamts für Sport, der am Donnerstag in Magglingen präsentiert wurde, als möglicher Standort für ein nationales Schneesportzentrum am besten ab. Andermatt liegt nur gerade 1,6 Prozent dahinter (siehe Grafik). Auf den weiteren Plätzen folgen Engelberg und Fiesch. Abgeschlagen sind Davos und Grindelwald.Mehr zum Artikel lesen Sie bei der Urner Zeitung
Bildquelle: Bergstimme

Rangliste der Standorte
Lenzerheide (Graübünden), 769.20, 0%* Andermatt (Uri), 756.54, – 1.6% S-chanf (Graubünden), 740.66, – 3.7% Engelberg (Obwalden), 675.96, – 12.1 % Fiesch (Wallis), 670.93, – 12.8% Davos (Graubünden), 630.37, – 18.1% Wildhaus (St. Gallen), 608.26, – 20.9% Grindelwald (Bern), 588.74, – 23.5% Crans-Montana (Wallis), 566.27, – 26,4% *Standort (Kanton), Punkte, Differenz zur höchsten Punktzahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.