Schneesportzentrum: Noch drei im Rennen, Andermatt in Pool-Position

Die Gemeinden Scuol und Arosa sind im Rennen für eine Bündner Bewerbung als Standort eines nationalen Schneesportzentrums ausgeschieden. Zuvor hatte bereits die Gemeinde Brigels ihre Kandidatur aus freien Stücken zurückgezogen.

Verblieben sind somit die Kandidaturen von Davos, S-chanf und Lenzerheide. Dies berichtete letzte Woche Radio DRS. Diese drei Bewerber, die sich nach einem Punktesystem gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt hatten, haben nun bis Mitte September Zeit, ihr Dossier zu überarbeiten. Anschliessend wird die Bündner Regierung entscheiden, mit welcher Gemeinde sie sich beim Bund für das nationale Kompetenzzentrum bewerben wird.

Ob das Nationale Schneesportzentrum tatsächlich geschaffen wird, ist noch offen. Ein Grundsatzentscheid des Bundes wird bis Ende Jahr erwartet; fällt er positiv aus, soll auch gleich ein Standort festgelegt werden. Dieser Entscheid obliegt dem Bundesamt für Sport (Baspo). Favorisiert wird Andermatt. (bt)

Quelle: Bündner Tagblatt, newsman

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.