1. Amateur Schweizermeisterschaft in Andermatt

Erfolgreiche erste Ausgabe der Amateur Schweizermeisterschaft

Rund hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer sorgten am vergangenen Samstag, 23. März 2013 in Andermatt dafür, dass die erste Amateur Schweizermeisterschaft zu einem Erfolg wurden. Toni Muheim, vom SC Edelweiss Bürglen und Nicole Knüsel aus Escholzmatt heissen die ersten Amateur Schweizermeister.

Lizenzierte Fahrerinnen und Fahrer die entweder einen Podestrang bei regionalen Riesenslalommeisterschaften erreicht haben oder an mindestens 6 regionalen A- und B-Rennen am Start waren, waren berechtigt an der 1. Amateur Schweizermeisterschaft in Andermatt an den Start zu gehen. Rund 220 Sportlerinnen und Sportler hatten den ganzen Winter über diese Qualifaktionsvoraussetzungen erfüllt. 103 davon hatten sich für die zwei Riesenslalomläufe auf der Rennpiste Lutersee am Gemsstock in Andermatt eingeschrieben. Schlussendlich wurden 24 Damen und 62 Herren rangiert.

Urner Führung nach erstem Lauf

Bei perfekten äusserlichen Bedingungen starteten die Athletinnen und Athleten um 11.00 Uhr zum ersten Lauf des Riesenslaloms. Bei den Damen setzte sich die junge Isenthalerin Christine Zurfluh (Jahrgang 1993) an die Spitze, gefolgt von Nicole Knüsel (Jahrgang 1996) aus Escholzmatt und der 29 jährigen Sarah Stucki vom SC Edelweiss Bürglen. Auch bei den Männern war ein Urner der schnellste des 1. Laufs – nämlich der 26 jährige Toni Muheim vom SC Edelweiss Bürglen. Hinter ihm lagen Ruedi Looser (Jahrgang 1984) aus Ebnat Kappel und Klubkollege David Gisler (Jahrgang 1988).

Toni Muheim souverän

Im zweiten Lauf war die Sonne hinter dicken Wolken verschwunden und die Sicht von daher nicht mehr so toll, wie noch am Morgen. Die Bedingungen waren aber für alle Fahrerinnen und Fahrer gleich, so dass es insgesamt ein äusserst faires Rennen war. Toni Muheim bestätigte, dass ihm der Hang am Gemsstock perfekt liegt. Letztes Wochenende hatte er die zwei Rennen des Gemsstock-Riesenslaloms gewonnen. Auch im zweiten Lauf der Amateur SM blieb er souverän und brachte einen sehr guten Lauf hinunter. Ruedi Looser blieb Zweiter, doch David Gisler fiel auf den 8. Rang zurück. An seiner statt konnte sich Werner Inglin (Jahrgang 1985) aus Rothenturm die Bronzemedaille erkämpfen. Auch bei den Damen gab es bei den Podesträngen Verschiebungen. Nicole Knüsel gelang der perfekte 2. Lauf. So war sie folgerichtig am Ende die Siegerin, Christine Zurfluh und Sarah Stucki wurden auf die Folgeränge verwiesen.

Karriereende von Toni Muheim

„Für mich geht nun meine Rennkarriere mit einem Höhepunkt zu Ende“, sagte ein überglücklicher Toni Muheim im Ziel. Der 26 jährige Urner war in den vergangenen Jahren erfolgreich Regionalrennen gefahren. Nun sei es für ihn genug, meinte er. Er wolle sich nun den anderen schönen Dingen des Lebens widmen und nicht zuletzt seiner berufliche Weiterbildung im Treuhandbereich die volle Aufmerksamkeit widmen.

Skichilbi am Abend
Die 1. Amateur Schweizermeisterschaften Ski Alpin von Swiss Ski bildeten den Saisonabschluss der verschiedenen Regionalrennen. Dementsprechend sollte dieser Abschluss und Höhepunkt auch gefeiert werden. Das OK des Rennens in Andermatt organisierte eine „Ski-Chilbi“ mit einer Partyband aus Österreich. So traf sich die ganze Skifamilie am Abend in der Mehrzweckhalle Andermatt, um bei schmissiger Musik, Speis und Trank die Siegerinnen und Sieger der Amateur Schweizermeisterschaften zu ehren. Zudem hatten alle gestarteten Athletinnen und Athleten die Chance, bei der Tombola tolle Preise zu gewinnen. Ehrenpräsident Josef Dittli, Landamann des Kanton Uri, betonte in seiner Ansprache, dass es ein erfolgreicher Anlass „im schönsten Kanton der Schweiz“ gewesen sei. Auch OK-Präsident Kari Briker, der zusammen mit rund 100 Helferinnen und Helfer für hervorragende Rennbedingungen und ideale Voraussetzungen für eine gemütliche Ski-Chilbi gesorgt hatte, zeigte sich am Ende des Abends sehr zufrieden.„Wir hoffen, dass dieser Anlass eine Fortsetzung findet und Swiss Ski so den Regionalsport weiterhin fördert“.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.