• Talstation Nätschen-Gütsch

    Spatenstich Gondelbahn Andermatt – Nätschen &...

    Montag, 26 September, 2016

    Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat der Andermatt-Sedrun Sport AG (ASS) die Bewilligung für den Bau der 8er-Gondelbahn Andermatt – Nätschen – Gütsch erteilt. Als Andermatter Tor zum…

    Weiter lesen

  • Akkupunktur

    Chinesische Akupunktur jetzt auch in Andermatt

    Samstag, 17 September, 2016

     Interview mit Raoul Schepens, Master of Acupuncture und  Physiotherapeut Herzlich Willkommen Raoul, kannst Du Dich kurz vorstellen: Ich bin in Gent (Belgien), 1960 geboren. Nach der Matura wusste…

    Weiter lesen

  • Gotthard Nordportal

    Zweite Gotthardröhre: Interessen der Gemeinden ...

    Freitag, 16 September, 2016

    Auf Einladung des Bundesamts für Strassen (ASTRA) hat heute Donnerstag in Göschenen UR erstmals die politische Begleitkommission zum Projekt Zweite Gotthard-Strassenröhre getagt. Die Kommission besteht aus Vertreterinnen und…

    Weiter lesen

  • Das Podium, ein neues Dorf entsteht.

    Mittwoch, 31 August, 2016

    Ein neues Dorf entsteht. Auf dem Podium der Andermatt Swiss Alps. Ein paar Impressionen aus der Luft. Zur Zeit im Bau befinden sich Haus Schneefalke, Haus Wolf, Haus…

    Weiter lesen

  • Teufeslbrücke Restaurant

    Ein frischer Wind weht durch die Schöllenen

    Mittwoch, 31 August, 2016

    Offizielle Wiedereröffnung des Restaurants Teufelsbrücke Das Beizli in der Schöllenen ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Zahlreiche Gäste liessen an der Eröffnungsfeier den Mythos Gotthard auf sich wirken.

    Weiter lesen

  • 130904_alpabzug_wassen_ohne logo (2)

    Alpabzug in Wassen

    Montag, 29 August, 2016

    Am 17. September findet der traditionelle Alpabzug in Wassen statt. Das grosse Älpler- und Dorffest mit Alpabfahrt und viel Folklore ist ein wichtiger Anlass für die Bevölkerung und…

    Weiter lesen

  • Gütsch

    Bern erteilt Bewilligungen für die SkiArena

    Freitag, 19 August, 2016

    Die Skigebietsverbindung Andermatt – Sedrun rückt näher: Das BAV hat die Bewilligung für drei weitere Bahnen, sowie für die erste Etappe der Pisten und Beschneiungsanlagen erteilt. Von besonderer…

    Weiter lesen

  • Spende2016

    Zweiter Festivalerfolg in Andermatt

    Freitag, 12 August, 2016

    Auch die zweite Ausgabe des jungen Festivalprojekts AndermattLive! ist diesen März erfolgreich über die Bühne gegangen. Die Organisatorinnen freuen sich, erneut eine Spende an den Skiclub Gotthard Andermatt…

    Weiter lesen

Sep
17

Author:

Comment

Chinesische Akupunktur jetzt auch in Andermatt

Akkupunktur

 Interview mit Raoul Schepens, Master of Acupuncture und  Physiotherapeut

Herzlich Willkommen Raoul, kannst Du Dich kurz vorstellen:

Ich bin in Gent (Belgien), 1960 geboren. Nach der Matura wusste ich nicht genau was ich machen soll und da hat mein Vater mir von der Physiotherapie erzählt. 1983 holte ich das Diplom für Physiotherapie an der Fachhochschule Gent in Belgien ab und wollte ins Ausland um Berufserfahrung zu sammeln.

Du hast eine Physiotherapie- und Akupunktur-Praxis in Brunnen und kürzlich hast Du eine Akupunktur Praxis in Andermatt eröffnet. Wie kommst Du in die Schweiz und seit wann interessierst Du Dich für die Chinesischen Medizin?
Ein Orthopädischer Chirurg wurde aufmerksam auf mein (deutsches) Inserat und engagierte mich als leitender Physiotherapeut für seine frisch operierten Patienten. Gleichzeitig bildete ich mich als Physiotherapeut weiter in Manueller Therapie und Orthopädischer Medizin aus. Nach 5 Jahren eröffneten meine Frau, Elke Schepens und ich, eine Praxis für Physiotherapie in Brunnen (Schwyz). In den Jahren 1989-93 machte ich die  Ausbildung „Traditionelle Chinesische Medizin“ in Maastricht-NL und schloss 1995 mit *Master of Acupuncture* ab. Das war der Startschuss für eine neue Tätigkeit. Seitem beschäftige ich mich mit der Chinesischen Medizin.

Was heisst Akupunktur?
Akupunktur heißt übersetzt aus dem Lateinischen das Stechen von Nadeln (acus= Nadel, punctio=Stechen). Akupunktur ist ein seit über 2’000 Jahren angewendetes Teilgebiet der traditionellen Chinesischen Medizin.
Die  Akupunktur ist eine Ordnungstherapie. Das Buch „I-Ging“  beschreibt Yang und Yin (Prinzipe der Ordnung) und den Trigrammen und Hexagrammen (Grundelemente) und leitet zu den Meridianen . Alle „Leben“ zu Grunde liegende Kraft ist das  TAI-Qi . Das TAO  teilt sich in zwei polar verlaufende Kräfte YANG   und  YIN .

Gibt es verschiedene Arten von Akupunktur?
Neben der Körperakupunktur, die auf dem Prinzip der TCM beruht, gibt es eine Reihe von anderen Akupunkturmethoden, die mit der Vorstellung von sogenannten Mikrosystemen arbeitet. Am bekanntesten ist die Ohrakupunktur, bei der man sich vorstellt, dass der menschliche Körper in der Ohrmuschel eine Abbildung erfährt, über die man die erkrankten Körperteile oder Organe positiv beeinflussen kann. Sehr populär ist auch zurzeit die Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA). Es kommen auch andere Methoden zum Einsatz wie die Moxa-Therapie, bei der an Akupunkturpunkten versucht wird, Energie in Form von Wärme in den Körper zu bringen, zum Beispiel durch angezündetes Beifußkraut auf einer Salz-Unterlage.

Wie wirkt Akupunktur?
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Akupunktur Nervenfasern im Muskeln aktiviert, die Impulse ans Rückenmark entsenden und die drei Zentren: Mark (Medulla), Mittelhirn und Hypothalamus-Hypophyse (Teile des Zwischenhirns) erreichen und somit eine Schmerzaufhebung (Analgesie) bewirken. Die analgetische Wirkungsweise der Akupunktur lässt sich über die  neurophysiologischen Mechanismen erklären lässt.

Arbeitest Du auch als Physiotherapeut in Andermatt?
Nein, ich biete nur Akupunktur an.

Für welche Menschen ist es sinnvoll, in Deine Behandlung zu kommen?
1) Akupunktur ist bei der Behandlung chronischer Schmerzen hochwirksam, da sie 55–85 % der Patienten hilft .

2) Es gibt klare Beweise, dass die Nadeltherapie wirksam ist bei Uebelkeit und Erbrechen, postoperativ und in Begleitung einer Chemotherapie, bei Schwangerschafts – Uebelkeit – Problemen und bei postoperativen (Zahn-)Schmerzen.

3) Weitere Indikationen sind  Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen, Tennisellbogen, Fibromyalgien, Rückenschmerzen, Karpaltunnelsyndrom, Asthma bronchiale und Rehabilitation nach Schlaganfällen.

Zahlt die Krankenkasse an Deine Behandlung?
Wenn Sie eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin haben, übernehmen die meisten Krankenkassen zwischen 80-90% der Behandlungskosten.

Was heisst Komplementärmedizin?
Komplementärmedizin bedeutet für mich, die Komplementärmedizin mit naturwissenschaftlicher Medizin (Schulmedizin) zum Wohle des Patienten zu ergänzen.  Eventuell ist es wichtig oder sogar notwendig, mit  der komplementärmedizinischen Diagnostik eine seriöse schulmedizinische Abklärung durchzuführen.
Die Komplementärmedizin bietet für eine Vielzahl von Erkrankungen eine sehr gute, wirksame Behandlungsmöglichkeit. Aber auf Grund der grossen Anzahl an komplementärmedizinischen Verfahren, muss in der ganzheitlichen, integrativen Medizin ein individuelles Therapiekonzept für jeden Patienten erstellt werden. Denn nicht jedes komplementärmedizinische Verfahren ist bei jeder Erkrankung sinn- bzw. wirkungsvoll.

Warum Andermatt?
– Mehr als 10 Jahre Ferien und oder Uebernachtungen in Andermatt.
– Gute Freundsschaften mit Andermatter.
– Spätestens, wenn der Stress im Alltag einem den letzten Nerv raubt, heisst es endlich mal wieder den Kopf frei bekommen und neue Energie tanken. Besonders gut geht das an einem der vielen, wunderschönen Kraftorte in der Schweiz wie Andermatt.
Kraftorte sind oft Orte der Stille wie Klöster, Berge ( Mineralien)  oder besondere Landschaften, die durch ihre Schönheit zum erholen einladen. Aber auch rauschende Naturerlebnisse, wie etwa Wasserfälle, die voller Energie in die Tiefe stürzen, gehören dazu. Hier kann ich beides Verbinden Arbeiten und Kraft tanken.

Herzlichen Dank für das Interview
Für weitere Fragen wenden sie sich direkt an:
Raoul Schepens
www.akupunktur-andermatt.ch
TEL. 076 224 19 60
Oeffnungszeiten: Donnerstag und Freitag

Aug
31

Author:

Comment

Ein frischer Wind weht durch die Schöllenen

Teufeslbrücke Restaurant

Offizielle Wiedereröffnung des Restaurants Teufelsbrücke

Das Beizli in der Schöllenen ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Zahlreiche Gäste liessen an der Eröffnungsfeier den Mythos Gotthard auf sich wirken.
Weiter lesen

Aug
29

Author:

Comment

Alpabzug in Wassen

130904_alpabzug_wassen_ohne logo (2)

Am 17. September findet der traditionelle Alpabzug in Wassen statt.
Das grosse Älpler- und Dorffest mit Alpabfahrt und viel Folklore ist ein wichtiger Anlass für die Bevölkerung und den Bauernstand.

Weiter lesen

Sport

Furrer_Zopp

Skiclub Gotthard Andermatt hat neuen Präsidenten

Montag, 13 Juni, 2016

Der Skiclub Gotthard Andermatt hat einen neuen Präsidenten. Wie bereits seit längerem angekündigt, gab Ignaz Zopp nach vierjähriger Amtszeit an der 113. Jahresversammlung am 10. Juni 2016 seine…

Aline Empfang

Grossartiger Empfang vom Alpin Goldkind Aline in Andermatt

Montag, 11 April, 2016

Es tönt fast wie ein Märchen und doch ist es wahr. Vier Medaillen bei der Jugend-Olympiade in Norwegen– Gold in Slalom und Kombination, Bronze im Riesen und im…

Bissig_Zberg

Medaillen für Tanja Bissig und Fabian Zberg

Mittwoch, 30 März, 2016

Biathlon Schweizermeisterschaften: Bei traumhaftem Wetter und toller Kulisse kämpften am 26. und 27. März in Realp über 75 Biathletinnen und Biathleten zum Saisonabschluss in zwei Wettkämpfen um die…

Danioth _Aline

Offizieller Empfang von Aline Danioth

Dienstag, 29 März, 2016

  Flyer Download Link

Archiv

Kategorien

IMPRESSUM

Kontakt: Kontakt@bergstimme.ch Bergstimme Online Media Redaktion: Sarah Keller sk, Astrid Staub as, Erich Nager en, Kevin Obschlager ko, Webdesign by Bergstimme.ch ©2013 Auszug aus dem Redaktionsstatut: Bergstimme ist eine neutrale Website/Online Zeitung, unabhängig von politischen, konfessionellen, wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und anderen Interessengruppen. Bergstimme konzentriert sich vornehmlich auf Geschehnisse der Gotthardregion und die angrenzenden Regionen . Bergstimme ist nur dem Interesse der Leserschaft verpflichtet.